Naturschutzfachliche Öffentlichkeitsarbeit


Wichtiges Anliegen des Naturschutzzentrums ist es, die Bevölkerung über schützenswerte Naturschönheiten des Erzgebirgskreises, Arten und Lebensräume der Region sowie über die Notwendigkeit und Bedeutung von Naturschutzgebieten zu informieren. Dabei wollen wir neben den Bürgern des Landkreises auch mit Besuchern der Region ins Gespräch kommen. Wir möchten Ansprechpartner in Sachen Natur sein.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, beinhaltet unsere Öffentlichkeitsarbeit neben Fachveranstaltungen viele Angebote zum Kennenlernen, zur informellen und emotionalen Annäherung an die Natur und die Inhalte des Naturschutzes. So stehen sowohl Veranstaltungen für (angehende) Experten als auch Programme für Laien auf dem Programm:
Wir laden neben Exkursionen, Seminaren und Vorträgen mit fachspezifischem Hintergrund auch immer wieder zu Veranstaltungen mit emotionalem Bezug zur Natur ein, wie zu unserem traditionellen Advents- bzw. Osterbasteln mit Naturmaterialien, zum Wildkräuter- und Wildfrüchtetag.
Mit Pilzexkursion, Wildgräserbestimmungskurs, Libellenfachtagung, Obstbaumschnittseminar, Frühlingsspaziergang, botanischr Fachexkursion, Dauerwaldgespräch, Vogelstimmenwanderung und Spurenwanderung sind nur wenige Veranstaltungen genannt, die vom Naturschutzzentrum bisher angeboten wurden. Einen Überblick über die Sächische Landesstiftung Natur und Umwelt Sächsischen Ameisenschutzwarte wurden im NSZ Erzgebirge Fachleute zum Ameisenheger ausgebildet. Unter den Prüflingen befanden sich Naturschutzfachleute, Behördenmitarbeiter und vor allem junge Azubis zum Forstfacharbeiter. Die Ausbildung zum Wespenberater ist ebenfalls als gemeinsame Veranstaltung mit der LANU hervor zu heben. Auch die zertifizierte Ausbildung zum Natur- und Kulturlandschaftsführer konnte gemeinsam mit der LANU und dem Naturpark „Erzgebirge/Vogtland“ im Naturschutzzentrum Erzgebirge abgeschlossen werden.
Über die Jahre ist eine ganze Reihe von informativen Printpublikationen, insbesondere Broschüren und Faltblätter entstanden. Der größte Teil dieser Arbeiten ist kostenlos im Naturschutzzentrum erhältlich, ein Teil kann auf dieser Internetseite als Downloads (pdf-Datei) heruntergeladen werden. Als kleine Tradition entsteht alljährlich unter gestalterischer Leitung unseres Graphikers Roberto Matthes ein Kalender mit wechselnden Themenfeldern, dessen ansprechende Graphiken schon einen kleinen regionalen Fankreis hervorgebracht haben.

Ebenfalls traditionell ist inzwischen unser aller 2 Jahre in den Sommermonaten stattfindendes Sauwaldfest zu nennen. An diesem Tag der offenen Tür wird nicht nur die Arbeit des Naturschutzzentrums vorgestellt sondern auch, wie es sich für ein Fest gehört, gefeiert. Die Präsentation der Landschaftspflegetechnik, Pflanzen- und Pilzausstellung, Informationen zu verschiedenen Naturthemen gehören ebenso zum Programm wie ein Naturmarkt mit regionalen Produkten, Programme für Groß und Klein, Angebote zum kreativen Gestalten, das Schaustellen von Kunst und Handwerk. Puppentheater, Märchenerzähler, Heuhüpfburg und Tierschau begeistern unsere kleinen Besucher, wohingegen die „Großen“ eher der Musik und den kulinarischen Köstlichkeiten zugetan sind.

Als Bestandteil unserer Öffentlichkeitsarbeit können aber auch die verschiedenen in unserer Einrichtung konzipierten und umgesetzten Lehrpfade angesehen werden. So wurden 2010 ein neuer Natura 2000-Lehrpfad zur Besucherinformation im FFH-Gebiet „Fichtelberggebiet“ fertiggestellt. Verschiedene thematische Ausstellungen wie eine deutsch-tschechische Wanderausstellung zum Thema „NATURA 2000 Erzgebirge-Krusnohori“ gehören ebenfalls mit in diesen Aufgabenbereich. Die zweisprachige Ausstellung steht zum Verleih zur Verfügung.

Selbstverständlich werden unsere Aktivitäten durch regionale Pressearbeit, bei bedeutenderen Veranstaltungen auch durch die Einbeziehung überregionaler Medien begleitet.

Bilder von Wanderungen und Seminaren