GEO-Tag der Artenvielfalt


Bericht über den GEO-Tag der Artenvielfalt im Sauwaldgebiet bei Dörfel

Am 12. Juni 2014 riefen das Naturschutzzentrum (NSZ) Erzgebirge sowie der Naturpark "Erzgebirge/Vogtland" zu ihrem ersten gemeinsam organisierten GEO-Tag der Artenvielfalt in einem Feuchtgebiet in der Nähe des Naturschutzzentrums Erzgebirge auf. Die Veranstaltung ist ein Teil des Naturparkprojektes "NaturKultur für lebens-Werte Kammlandschaften" welches im Themengebiet Feuchtwiesen angesiedelt ist. Die Einladung zur Naturinventur im Sauwaldgebiet bei Dörfel, einem Ortsteil der Stadt Schlettau, richtete sich an alle Naturinteressierten Laien waren genauso eingeladen wie Experten, Schüler, Teilnehmer des Bundesfreiwilligendienstes und des FÖJ (Freiwilliges ökologisches Jahr). Im gesamten Bundesgebiet fand der GEO-Tag zum 16. Mal statt, das Naturschutzzentrum organisiert die Umweltbildungsveranstaltung mittlerweile zum dritten Mal.

Den vollständigen Bericht (PDF-Datei) können Sie hier lesen.

Autoren des Berichtes:
Kristin Eberhardt (Projektmitarbeiterin im "Zweckverband Naturpark Erzgebirge/Vogtland")
Wolfgang Dietrich (Teilnehmer am GEO-Tag)


Auf unserer Website werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden.